Die faszinierenden Plätze Londons

Datum: May 3, 2010
Author: R Biasca
Kategorie: Reisen & Urlaub: Unterkünfte

Eine Besichtigung der vielen verschiedenen historischen Plätze Londons gibt Ihnen dagegen einen unkonventionellen und „sanfteren“ Überblick über die Stadt. Hier befinden sich oft die bestgehüteten Geheimnisse der Landesgeschichte – viele Plätze sind eng mit bedeutenden Figuren aus der Vergangenheit Großbritanniens verknüpft. Am Eaton Square waren zum Beispiel die ehemaligen Premierminister Stanley Baldwin und Neville Chamberlain zu Hause. Auch der Berkeley Square nimmt diese Ehre für sich in Anspruch – hier lebte einst mit George Canning ein weiterer Ex-Premierminister, aber auch der große Kriegsheld Winston Churchill, der im Haus Nummer 48 aufwuchs. Rund um diese öffentlichen Plätze gibt es hervorragende Restaurants und britische Pubs, die auch von den Einheimischen gern besucht werden und damit ein gastronomisches Erlebnis abseits der ausgetretenen Touristenpfade sind.

 

Auch der Red Lion Square an der Grenze zwischen Bloomsbury und Holborn ist einen Abstecher wert – nicht nur wegen seines wundervollen englischen Gartens, sondern auch wegen seines geheimnisvollen Flairs: Es heißt, dass einst die Leiche Oliver Cromwells in einer Grube am Rand des Platzes verscharrt worden war. Außerdem sollten Sie dort unbedingt im The White Swan einkehren und sich eine klassisch britische „Pint“ und eine echte Pub-Mahlzeit gönnen!

 

Wie bei Hotels in Paris gibt es auch exklusive Hotels in London rund um die öffentlichen Plätze dieser europäischen City. Eines der wohl luxuriösesten in London ist das Dorset Square Hotel im Stadtteil Marylebone, das schon seit dem Jahr 1817 britische Eleganz verströmt. Beim Luxushotel-Anbieter Splendia können Sie Ihren Aufenthalt in diesem exklusiven Hotel zusammen mit einem Programmpaket für die historischen Plätze Londons buchen.

 

Andere öffentliche Plätze haben den Übergang ins 21. Jahrhundert mit Überschallgeschwindigkeit vollzogen und wurden zu regelrechten Handelszentren, auch wenn die Hightech-Firmen noch immer in atemberaubender britischer Architektur untergebracht sind. Der Soho Square zählt zu den teuersten Arbeitsplätzen der Welt und hat Unternehmen wie die 20th Century Fox oder Paul McCartneys Werbeagentur MPC angelockt. Literaturliebhaber können bei einem Besuch der Riflemaker Gallery die Atmosphäre zur Zeit von Charles Dickens schnuppern, der sich hier zu seinem Roman Eine Geschichte aus zwei Städten (A Tale of Two Cities) inspirieren ließ.

 

Wie bei Hotels in Barcelona erhält der Cityreisende auch in London durch die historischen Elemente seines Hotels oder der besuchten Plätze einen echten Einblick in die Vielfalt der Stadt. An diesen Plätzen residieren nicht nur Luxushotels und schicke Geschäfte, auch lokale Prominenz war hier schon immer vertreten. Die Schauspielerin Vivien Leigh (berühmt für ihre Rolle in dem Filmklassiker Vom Winde verweht) lebte beispielsweise am Eaton Square, der berühmte deutsche Komponist Julius Benedict verbrachte viele Jahre am Manchester Square. Und genau diese kleinen Details eröffnen dem London-Besucher den wahren Geist der geschichtsträchtigen Metropole.

 

Tag Clouds

london sich



  • Bookmark this page on del.icio.us
  • Bookmark this page on Digg
  • Bookmark this page on DZone
  • Bookmark this page on Netvouz
  • Bookmark this page on StumbleUpon
  • Bookmark this page on Technorati
  • Bookmark this page on ThisNext
  • Bookmark this page on Wists